Nachrichten-Fabrik

Anzeige

Wie betriebsblinde Unternehmer ihren Laden ruinieren

von Finanzmarktwelt.de, 11.01.2019, 13:58 Uhr

Man erinnere sich an das Paradebeispiel Schlecker. Der gute Anton Schlecker hatte seine Drogeriekette geführt wie er es schon immer gemacht hatte. Alles alleine entscheiden, beratungsresistent, betriebsblind. Innovationen verschlafen, Kosten offenbar nicht im Griff, nicht innovativ, nicht mit der Zeit gegangen. Nach und nach gerät die Firma strukturell ins Minus, und irgendwann ist der Laden am Ende.

Genau so möge man sich an den Mega-Konzern Nokia erinnern, einst mit weitem Abstand Weltmarktführer bei Handys. Dieses Unternehmen war zwar kein klassisches inhabergeführtes Unternehmen...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo