Nachrichten-Fabrik

Anzeige

Merkeljugend und Arbeiterklasse

von Prabelsblog.de, 11.01.2019, 09:33 Uhr

In meiner Jugendzeit gab es Bonzenkinder, die als Trotzkisten in die Betriebe gingen, um die Arbeiterklasse für ihre historische Mission auf Betriebstemperatur zu bringen. So um 1970 rum. In Weimar zum Beispiel Ruprecht Schröder, der ins Mahdrescherwerk ging und dort agitierte. Es gab Gerüchte, daß er sogar einen Bombenanschlag zustande gebracht hätte, aber da war von meinen Freunden niemand dabei, der das bezeugen konnte.

Nach einer Weile landete er im Westen, die Abschiebung war der übliche Weg, wenn die Eltern im Sicherheitsapparat ihre Brötchen verdienten. Nur seine Bücher vom...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo